Kulinarisches Erbe Bayern e.V.

News

Renaissance traditioneller Speisen

„Zu fett“, „rückwärtsgewandt“, „zu aufwändig“, „viel zu üppig“ oder „paßt nicht mehr in die Zeit“ lauten viele Kommentare, wenn von Rezepten aus der guten alten Zeit oder Essen wie bei Oma die Rede ist. Ebenso oft hört man aber genau das Gegenteil – nämlich „damals kam man völlig ohne Geschmacksverstärker aus“ oder „Gemüse hat wirklich noch nach Gemüse geschmeckt“ u.v.a.m. Diese vermeintliche Widersprüchlichkeit verwundert nicht, denn Essen und Geschmack gehört zum Individuellsten, was der Mensch hat. Da hat jeder seine eigenen Erfahrungen, seine eigene Philosophie und seine eigene Meinung ...

Weiterlesen …